Grafik - Zuverlässige Freiberufler finden - Beachten Sie diese 10 Punkte

Zuverlässige Freiberufler finden- Beachten Sie diese 10 Punkte

Sie sind auf der Suche nach einem zuverlässigen Freiberufler für Ihr IT-Projekt, ein Logodesign oder eine 3D-Grafik? Doch welche Kriterien sind bei der Suche eines qualifizierten und zuverlässigen Freiberuflers wichtig? Dieser Artikel stellt Ihnen 10 Kriterien vor, die Ihnen bei der Suche helfen.

01. Bewertungen & Empfehlungen

Oft haben Freiberufler Profile bei Portalen Xing, LinkedIn oder freelance.de. Suchen Sie nach Bewertungen und Empfehlungen von Kunden der Freiberufler. Bewertungen In Form von Sternen geben Ihnen einen schnellen Überblick, Kommentare von Referenzkunden liefern detaillierte Einblicke.

Tipp: Achten Sie auf gute Bewertungen und lesen Sie die Kommentare der Referenzkunden der Freiberufler.

02. Referenzkunden

Schauen Sie, für wen der Freiberufler bereits gearbeitet hat. Referenzkunden finden Sie auf den Portfolio-Websites der Freiberufler oder auf deutschen Projektportalen wie Twago oder Freelancermap. Oft bewerten Kunden die Freiberufler, dies können Sie auf den Projektportalen einsehen.

Tipp: Idealerweise hat der Freiberufler bereits für Kunden aus der selben Branche wie die Ihre gearbeitet und somit Erfahrung in Ihrem Fachbereich.

03. Software & Tools

Beherrscht der Freiberufler bestimmte Programmiersprachen, Shopsysteme oder Analysetools? Das ist z.B. wichtig, wenn z.B. Ihre Website oder Applikation auf einer bestimmten Software aufbauen wollen oder Sie ein bestimmtes Shopsystem benutzen wollen. Die Websites der Freiberufler oder Online-Projektbörsen listen diese Qualifikationen auf.

Tipp: Suchen Sie Freiberufler nach bestimmten Qualifikationen bei Google oder auf Online-Projektbörsen

04. Berufsausbildung

Was hat der Freiberufler studiert oder welche Ausbildung hat er abgeschlossen? Bei Textern ist eine journalistische Ausbildung wichtig, bei Programmierern ein Informatikstudium und bei Mediengestaltern eine Ausbildung. In der Regel liefern fachlich ausgebildete Freiberufler eine bessere Arbeit als Autodidakten-Programmierer oder Hobby-Designer.

Tipp: Achten Sie bei der Suche Ihres Freiberuflers auf ein abgeschlossenes Studium oder Ausbildung

05. Berufserfahrung

Wie lange ist der Freiberufler bereits selbstständig? Welche Aufträge mit welchem Umfang hat der Freiberufler bereits realisiert? Aufschluss darüber geben Ihnen die Website der Freiberufler oder die Profile auf Businessnetzwerken und Projektoren im Internet. Doch nicht immer ist ein sehr erfahrener Freiberufler mit einem hohen Stundensatz notwendig.

Tipp: Beauftragen Sie bei kleinen Projekten (z.B. Design Briefpapier) einen Berufseinsteiger und bei größeren Aufträgen (z.B. Implementierung Shopsystem) einen erfahrenen Freiberufler

06. Expertise

In welchen Bereichen hat der Freiberufler Fachwissen? Ist der Freiberufler Experte in Pflegemanagement? Die Website es Freiberuflers oder eine Projekthistorie auf Projektportalen wie  Aufschluss über die Expertise gibt die Website des Freiberuflers oder die Projekthistorie auf Online-Marktplätzen wie Twago oder Freelancermap.

Tipp: Achten Sie bei der Wahl Ihres Freiberuflers auf ausreichendes Fachwissen in Ihrer Branche

07. Stundensatz

Ist der Stundensatz des Freiberuflers hoch oder niedrig? Stundensätze finden Sie auf den Websites der Freiberufler oder den Online-Projektbösen. Vergleichen Sie aber nicht Äpfel mit Birnen: Ein deutscher Freiberufler hat aufgrund der Lebenshaltungskosten einen anderen Stundensatz als der Kollege aus Indien. Misstrauen sollten Sie bei niedrigen Stundensätzen (im nationalen Vergleich). Oft sind dies Freiberufler, die keine Arbeit finden. Dies wird schon Gründe haben.

Tipp: Engagieren Sie für kleine Aufträge (z.B. Erstellung Produkttext) einen günstigen Freiberufler, bei verantwortungsvollen Projekten (z.B. umfangreiche Unternehmensberatung) empfehlen wir einen erfahrenen Experten mit hohem Stundensatz

08. Standort

Ist es Ihnen wichtig, dass der Freiberufler bei Ihnen in der Nähe arbeitet oder das er Deutsch spricht? Wenn nicht, können Sie Ihre Projekte mit Freiberuflern aus Niedriglohnländern abwickeln. Doch Vorsicht: Wie ist es mit der Sicherung Ihrer Projektdaten, Erreichbarkeit, Sprachbarrieren und der Professionalität der Freiberufler? Aufschluss darüber geben Ihnen Kundenbewertungen, Referenz-Projekte oder ein erstes persönliches Skype-Gespräch mit dem Freiberufler.

Tipp: Wenn möglich und sinnvoll, suchen Sie Freiberufler auf Niedriglohnländern aber prüfen Sie Verlässlichkeit, Erreichbarkeit und die Sprachkenntnisse

09. Verfügbarkeit

Wie ist Ihr Freiberufler Verfügbar? Ist er verfügbar, wenn Sie ein dringendes Projekt haben? Erfragen Sie die Verfügbarkeit des Freiberuflers per Skype-Call oder ein persönliches Treffen bei Ihnen im Büro. Erfragen Sie, für wie viele Kunden der Freiberufler im Schnitt arbeitet und ob der Freiberufler oft im Ausland arbeitet. Im schlimmsten fall ist ein Freiberufler für mehrere Monate für ein Großprojekt im Ausland und steht Ihnen nicht zur Verfügung.

Tipp: Machen Sie sich nicht abhängig, verteilen Sie verschiedene kleinere Aufgaben an diverse Freiberufler, erfragen Sie auch anstehende Großprojekte der Freiberufler in den nächsten Monaten.

10. Kostenvoranschlag

Sie haben ein Kostenvoranschlag eines Freiberuflers vorliegen? Sind darin alle wichtigen Angaben (Abgabe des Projektes, Korrekturschleifen, eventuelle Mehrkosten, Nutzungsrechte, Archivierung Projektdaten) enthalten? Wenn nicht, fragen Sie beim Freiberufler nach verlangen Sie zusätzliche Angaben am Kostenvoranschlag. Besser Sie klären diese Punkte vor dem Projektbeginn, sonst könnten Mehrkosten auf Sie zukommen.

Tipp: Bestehen Sie auf wichtige Angaben im Kostenvoranschlag des Freiberuflers wie Korrekturschleifen, Mehrkosten und Archivierung der Projektdaten

Fazit

Prüfen Sie bei der Suche Ihres Freiberuflers kritische Punkte wie Referenzkunden, Bewertungen und die Berufsausbildung. Vergleichen Sie in jedem Fall Onlineprofile auf Projektportalen und Websites der Freiberufler. Realisierte Projekte, benutzte Software oder Zusatzqualifikationen informieren Sie über die Expertise des Freiberuflers.

Fühlen Sie dem Freiberufler bei einem persönlichen Gespräch auf den Zahn: Stellen Sie fachliche Fragen, prüfen Sie die Verfügbarkeit oder testen Sie die Sprachkenntnisse bei ausländischen Freiberuflern. Hinterfragen Sie auch besonders günstige oder teure Stundensätze. Nicht immer sind hohe Stundensätze gerechtfertigt, sehr niedrige Stundensätze sind oft ein schlechtes Signal für die Qualität des Freiberuflers.

Wenn Sie kein Risiko eingehen wollen, probieren Sie die Zusammenarbeit mit einem Freiberufler mit einem kleinen Projekt aus bevor Sie einen großen Auftrag vergeben. Wenn möglich, verteilen Sie immer verschiedene Aufgabe auf Schultern diverser Freiberufler, so bleiben Sie flexibel und unabhängig.